Basics: Schnelle Kohlenhydrate und Eiweiss nach dem Training ?!

Kohlehydrate ?! Und dann auch noch Zuckerähnliche ?! Davon werde ich doch dick, oder etwa nicht ?!

Jaja, der Mythos, dass Kohlenhydrate dick machen, hält sich durchweg durch alle Brigitte/Cosmopolitan/ Beautyzeitschriften, die so auf dem Markt existieren. Doch das „Carbs“, besonders nach dem Training, essentiell wichtig sind, möchte ich euch heute aufzeigen.

Stellt euch den Körper vor, wie ein Kraftwerk, dass durch Verbrennen von „Treibstoffen“ Leistung bringt. Dieser Treibstoff ist (unter anderem) das sogenannte „Muskelglykogen“. Nach langen, intensiven Trainingseinheiten, können sich die Speicher bis zu 80% leeren. Um optimales Muskelwachstum zu fördern, ist es wichtig diese Speicher direkt wieder zu füllen. Studien versch. Institute haben ergeben, dass sich das Volumen eurer Muskulatur deutlich verbessern kann, wenn ihr schnell verdauliche Kohlenhydrate mit einem schnell verfügbaren Protein zu euch nehmt. Das wieder aufgefüllte Glykogen, zieht Wasser in die Muskulatur, vergrößert das Volumen und treibt damit die Regeneration aktiv nach vorne, was wiederum zu einem verbesserten Wachstum führt. 

Die prall gefüllten Speicher sorgen übrigens auch für einen verbesserten Pump beim Training am Folgetag. Dieses Gefühlt kennen besonders Bodybuilder, die kurz vor dem Betreten der Bühne anfangen zu „laden“, um möglichst prall zu wirken. 

Doch nichts nur das: Kohlenhydrate, die schnell zur Verfügung stehen, sorgen im Körper für ein erhöhtes Ausschütten von Insulin, welches als eines der anabolsten Hormone bekannt ist. Zu dem verbessert ein hoher Insulinspiegel die Transportfähigkeit versch. Bausteine wie Kreativ, Glucose und Aminosäuren in die Muskeln. So können wichtige Bausteine nach dem Training direkt an die notwendigsten Stellen gebracht werden. 

Ich empfehle 30-60 g schnellverdauliche Kohlenhydrate in Kombination mit 30-40 g Wheyprotein, um eine optimale Versorgung zu gewährleisten. 

 

Aktuell kann mit ruhigem  Gewissen das „SuperCarbFast von F2 empfehlen, da wir hier satte 4 Sorten an Carbs haben (Fructose, Dextrose, Wachsmaisstärke Maltodextrin). Somit könnt ihr mit einer Portion, eure Speicher bis zur Decke füllen ! 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.