Basics: Kreatin

Mehr Power, größere Ausdauer und schwerere Muskeln - Das sind für viele Sportler die Beweggründe ins Fitnessstudio zu gehen. 
Doch wie kann ich diesen Prozess beschleunigen? Neben einer perfekt zugeschnittenen Ernährung nach Plan, schwerem Training und genügend Schlaf, können Supplemente die körerpliche Entwicklung begünstigen. 
Das bekannteste und meisterforschte Nahrungsergänzungsmittel ist Kreatin. Doch wie wirkt das ganze ? Wie viel muss ich nehmen? Kann jeder Kreatin nehmen ? 

Kreatin wurde vor über 150 Jahren, versehentlich, während eines Forschungsprojektes entdeckt. Es wurde nachgewiesen, dass der Wirkstoff 1. von uns selbst produziert wird und 2. durch das Essen von Fleisch zu geführt werden, kann. 
Kreatin wird hauptsächlich von unserem Körper zur Energiegewinnung genutzt. Es wird in der Leber synthetisiert und in Form von freiem Kreatin und Kreatinphosphat zur Verfügung gestellt. Im Muskel bindetr sich Kreatin mit Phosphor, damit entsteht eine hoch energetische Verbindung, die in Kombination mit ADP zum bekannten ATP wird. ATP wird von allen Säugetieren zur Energiegewinnung benötigt. 

Doch genug biochemisches Fachblabla: Was bringt MIR Kreatin im TRraining? 
Durch Supplementieren von Kreatin, erhöht man den Kreatinphosphatspiegel im Muskel und kann dadurch mehr Energie zur Verfügung stellen. Den durch bessere Synthese von ATP kann der Muskel schneller und länger auf Energiereserven zurückgreifen. 
Grade im Bereich der Maximallleistung kann Kreatin zur Erhöhung der Muskelmasse führen. 

Wie sollte Kreatin eingenommen werden? 
Die klassische "Kreatinkur" ist mittlerweile wiederlegt. Verschiedene Studien belegen, dass es keinen Mehrwert aus dem An- und Absetzen von Kreatin gäbe. Wir vom Bodyshop3000 raten bei KReatin zu einer Dauereinnahme von 3-5 g pro Tag. 
Dadurch kann gewährleistet werden, dass der Speicher immer gefüllt ist. 

Ist eine Dauereinnahme nicht schädlich? 
Nein. Eine Kreatindauereinnahme ist bei normal funktionierenden Nieren kein Problem. Trotzdem sollte auf eine ausreichende Flüßigkeitszufur geachtet werden. Hier gilt die Faustregel pro 20 kg Körpergewicht ein Liter Wasser. 

Welches Kreatin ist zu empfehlen ? 
Es gibt mittlerweile tausende verschiedene Kreatinsorten mit versch. Verbindungen. Ich greife am liebsten zum Monohydrate aus Deutschland (Creapure), da ich hier von bester Qualität und optimaler Reinheit ausgehen kann. 
Weitere Kreatinsorten wie Kreatin HCL oder ähnliches können einen Mehrwert bieten, bisher gibt es aber keine wissenschaftliche Belege dafür. 


Fazit: Alles in allem ist Kreatin ein Basissupplement, welches von fortgeschrittenen Atlethen gerne eingesetzt werden darf um Masse und Kraftentwicklung positiv zu beeinflussen. Man muss sich aber bewusst sein, dass auch ein leistungsstarkes Nahrungsergänzungsmittel wie Kreatin die passende Ernährung oder das harte Training ersetzen kann.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
ESN - Ultrapure Creatine Monohydrate, 500g ESN - Ultrapure Creatine Monohydrate, 500g
Inhalt 0.5 kg (25,80 € * / 1 kg)
12,90 € *
TIPP!
Blackline 2.0 - Hydro-Creat 150 Kapseln Blackline 2.0 - Hydro-Creat 150 Kapseln
Inhalt 195 Gramm (19,95 € * / 100 Gramm)
38,90 € *